Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website bleiben, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Weitere Informationen
OK, verstanden
Customer request is our standard
Belgien Tschechien China
Introphoto-0
Das Unternehmen Culobel

Spezialist für Blechumformung seit 1929

Von einem Einmannunternehmen in Aalst (Belgien) 1929 ist Culobel zu einem international orientierten, mittelständischen Unternehmen mit Niederlassungen in Belgien, Tschechien und China herangewachsen. Immer mit dem Finger am Puls der Zeit ist Culobelfür weitere eventuelle Erweiterungen offen, wenn dies sowohl unserem Unternehmen als auch unseren Kunden einen Mehrwert bieten kann.

Die Marktposition von Culobel ist eng mit der langfristigen Vision des Unternehmens verbunden. Wir verbinden unsere Erfahrung stets mit der neuesten Technik. Um die erforderlichen Investitionen zu ermöglichen, müssen wir für eine gesunde finanzielle Situation des Unternehmens sorgen und kreditwürdige, namhafte Partner wählen. Nachhaltige Beziehungen sind die Basis einer stabilen und gewinnbringenden Situation für alle betroffenen Parteien. Der Schlüssel zu dieser Strategie ist bei Culobel die Unterstützung der Kunden.

Culobel Group wird von einer vierköpfigen Geschäftsleitung geleitet:

  • Herr Mark D’Haese: CEO
  • Herr Bart Verbrugge: Kaufmännischer Direktor
  • Frau Katrien D’Haese: Finanzdirektorin
  • Herr Wim De Coninck: Technischer Direktor

Strategie

Culobel will über seine globale Weltvision zu einem zuverlässigen und starken Partner für seine Kunden und Mitarbeiter werden und wachsen.

Culobel will kreativ an Kundenkontakte, Prozesse, Produkte die Organisation herangehen. Auf diese Weise will Culobel mit seinen Kunden wachsen können und auf neue, Nachfragen aus dem Markt reagieren können.

Wir betrachten es als einen wesentlichen Bestandteil unseres Auftrags, unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, unsere Weltvision kennen zu lernen und zu teilen.

Geschichte

  • 1929 Gründung der Knopffabrik Chaumont. Die Knöpfe werden aus Blech gestanzt und sind vor allem für Uniformen bestimmt.
  • 1942 Im Zweiten Weltkrieg ändert das Unternehmen seinen Namen in Le Culot Belge. In dieser Zeit spezialisiert sich der Betrieb auf die schwierigere Tiefziehtechnik: die Herstellung von Schraubhülsen für Lampen.
  • 1962 Ab 1962 heißt das Unternehmen Culobel. Die Aktivitäten haben sich in der Zwischenzeit zur reinen Zulieferung von Blechformteilen in allen möglichen Formen und Größen gewandelt. Viele der damals wichtigsten Kunden stehen auch heute noch mit Culobel in geschäftlichem Kontakt.
  • 1976-1984 Um der ständig weiter wachsenden Nachfrage weiterhin zu entsprechen, wird 1976 am Stadtrand Aalst, rund 20 km von Brüssel entfernt, eine neue Fabrikhalle gebaut. Acht Jahre später, 1984, wird eine weitere Halle errichtet. Zusammen ergeben sie eine Produktionsfläche von 4.800 m2.
  • 1991 1991 beschließt die Familie D’Haese das Angebot der niederländischen Finanzierungsgesellschaft VADO anzunehmen. Die Geschäftsführung bleibt unverändert, sodass die Kontinuität sowohl intern als auch gegenüber den Kunden gewährleistet bleibt.
  • 1994 Bei Culobel lag schon immer ein besonderes Augenmerk auf der Produktqualität. 1994 resultieren diese Bemühungen in der ISO9001-Zertifizierung. Damit wird Culobel zum Trendsetter in der Branche.
  • 1994-1997 Noch 1994 wird in ein hypermodernes Bürogebäude investiert, in dem 200 Menschen arbeiten können. 1997 wird mit der Errichtung eines neuen Lagers mit einer Fläche von 2000 m² die Kapazität noch weiter ausgebaut.
  • 1996-1998 Culobel wächst nicht nur im Umfang seiner Geschäfte, sondern auch in Bezug auf die technischen Möglichkeiten seiner Produktion. 1996 wird die Produktpalette erheblich erweitert und reicht nunmehr von einfachen Umformarbeiten bis zur Herstellung von Druckbehältern, Druckspeichern, Ölabscheidern und Kühltechnik. Ab 1998 liefert Culobel auch Komponenten für Druckluftanwendungen.
  • 1999 Um die Produktionskapazität und die Qualität noch weiter zu steigern und dabei zugleich auch die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, beschließt man 1999, den gesamten Maschinenpark zu modernisieren. Mit einer Gesamtinvestition von 3 Millionen Euro werden insgesamt 17 brandneue Stanzautomaten und Roboter installiert und in Betrieb genommen.
  • 2001 2001 geht Culobel mit der Errichtung einer weiteren Niederlassung im Osten Tschechiens einen weiteren strategisch wichtigen Schritt. Die zentrale Lage in Europa bietet neue logistischer Möglichkeiten. Die neue Produktionsabteilung wird mit modernen Tiefziehpressen und Schweißrobotern ausgestattet. Auf Erfahrung aufbauend und dank dieser Erweiterung kann Culobel sich noch besser auf den Marktes einstellen und seine bereits starke Marktstellung weiter ausbauen.
  • 2014 Neben den bestehenden Produktionshallen werden im Sommer 2014 zwei zusätzliche Hallen am tschechischen Standort in Betrieb genommen. Damit steigt die Produktionsfläche auf über 13.000 m².
  • 2016 Im Sommer 2016 wird in Tschechien eine Vorbehandlungs- und Pulverbeschichtungsanlage in Betrieb genommen, um den erhöhten Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden. Zudem verfügt das Unternehmen ab diesem Zeitpunkt auch über eine manuelle Pulverbeschichtungskabine für Prototypen und kleinere Serien.
  • 2019 Angesichts der Nachfrage nach immer größeren Teilen beschließt die Geschäftsführung, in eine automatisierte Umformanlage mit einer Stanzkraft von 3 x 630 Tonnen zu investieren.